Für meine Töchter – oder: Schenken ist gar nicht so schlimm Teil 2

#UnbezahlteWerbung #Schenkenistgarnichtsoschlimm

Vor zwei Wochen schwärmte ich an dieser Stelle von den Junkjournals der lieben Christina vom etsy-Shop Chrissiesdiaries ( https://www.etsy.com/de/shop/ChrissiesDiaryshop ). Und vor einer Woche wagte ich die These, dass Schenken nicht schlimm sei.

Und dabei bleibe ich. Ich bin froh, fast alles für meine Lieben beisammen zuhaben. Leider kann ich mich nach wie vor nur in Andeutungen ergehen. Da aber meine Mädels gerade so sehr mit Schule und eigenen Vorbereitungen beschäftigt und daher viel weniger digital unterwegs sind, kann ich doch schon ein wenig schreiben. Am meisten freue ich mich über die Journals für die beiden. Ich hatte Christina Fotos, Zeichnungen und Texte von ihnen geschickt. Diese hat sie in die Büchlein eingearbeitet und auch viel Platz für neue Zeichnungen und Texte eingebaut – So macht Kreativität noch viel mehr Spaß – ganz analog.

Die beiden basteln nun auch in ihren wenigen freien Stunden für ihre Liebsten. Jedenfalls darf ich nur noch selten direkt nach dem Anklopfen in ihre Zimmer eintreten. Außerdem fehlen bei mir in der Werkstatt immer mal wieder Stoffe, Perlen, Papiere, Scheren, Klebestift, Klebeband etc…

 

So macht Vorfreude noch mehr Freude oder:

Schenken ist gar nicht so schlimm.

 

Eure Sandra von elbfeeberlin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.