Die Neuen sind da

Jetzt gibt es wieder Nachschub bei den Brautkleidern. Sie kommen in Knie- oder Midilänge daher – so hat die Braut unbeschwerte Freude beim Tanzen.

Kleid Liz, aus Seide und Spitze:

Kleid Maia, eine Kombination aus Oberteil und Tüllrock:

Kleid Tanja, aus Seide, mit Spitzenapplikationen:

Und einige Accessoires:

Wellen – Frühjahr/ Sommer 2018

Wellen

–             die neue Kollektion Frühjahr/ Sommer 2018

 

Der Himmel wurde jetzt farbig, die Wolken am Horizont bekamen dicke goldene Säumenund eine Welle von Rot übergoß den Himmel. Auch in das Graugrün des Meeres mischten sich blanke Fäden, und die Höhlungen der brechenden Wellen am Strande füllten sich mit Rosenrot, und plötzlich begann das Meer weiter dem Horizonte zu ganz in Rotgold zu brennen.“ (Wellen, Eduard von Keyserling)

Nun ist es soweit. Elbfeeberlins Frühjahr-Sommer-Kollektion ist fertig und kommt in die Shops.

Inspiriert zu dieser Kollektion hat mich der Roman „Wellen“. Die Atmosphäre zeichnet Keyserling ungefähr so: Ende des vorletzten Jahrhunderts treffen in einem Fischerdorf der Kurischen Nehrung  Aristokraten zur Sommerfrische ein. Im Mittelpunkt steht die unkonventionell lebende Gräfin Doralice, von der die jungen Frauen aus gutem Hause, Bella und Lolo, sehr beeindruckt sind. Vor dem allgegenwärtigen Meeresrauschen entspinnt sich eine Geschichte voller Leidenschaft, Verzweiflung und Hoffnung.

Vor diesem Hintergrund entstanden Seidenkleider in gedeckter Farbigkeit, zarte Röcke und Oberteile. Die Stücke sind einerseits elegant wie die Gräfin Doralice, andere verspielter, so wie die jungen Schwestern Lolo und Bella. Und wie beweglich die Wellen – so wandelbar die Rocklängen und Kleidersäume.

Bye Bye Dawanda

Es ist soweit: Die Tage meiner dawanda-Shops sind definitiv gezählt.

Was bleibt sind über 800 positive Bewertungen, die ich in meinen etsy-elbfeeberlin-Shop transportieren kann, außerdem über 250 Mal ebensolches Feedback aus meinem kleiderfürkleine-shop. Am Ende habe ich noch einmal zwei meiner Bestseller verkauft: Den schwarzen Jersey-Rock, der zum echten Verkaufsschlager wurde – über Jahre hinweg – und den Kostümrock „Edwardiana“. Dass ich gerade diese beiden Artikel verkauft habe, zeigt wieder einmal deutlich: Kund*innen möchten nicht nur schnelllebige Trends, sondern etwas, was mehr als eine Saison tragbar ist.

Der schwarze Rock bekam folgende Bewertung am 9. August: „Seit Jahren war dieser Rock bei mir geherzt. Heute weiß ich: hätte ihn auch schon vor Jahren kaufen sollen. Wir gehören einfach zusammen :-)“

Und am 16. August kam folgende Bewertung für den Kostümrock:  „Hallo, vielen Dank. Einfach Wunderschön…. Viele Grüße“

Hier finden meine dawanda-Kundinnen meine etsy-Shops:

https://www.etsy.com/de/shop/sandralietzmann

https://www.etsy.com/de/shop/kleiderfuerkleine

Vor kurzem rief mich eine Dawanda-Kundin wegen einer letzten Bestellung an und meinte, ihr wäre Etsy zu groß und unübersichtlich – das finde ich schade, denn für die Verkäufer*innen bietet Etsy bessere Möglichkeiten, wie zum Beispiel die Möglichkeit, bis zu zehn Produktfotos hochzuladen, die Werbung ist besser steuerbar als bei dawanda, zudem ist weniger Provision zu zahlen und somit bleiben die Preise günstiger.

Das größte Spektrum an Artikeln wird es aber immer in meinem eigenen Online-Shop unter

www.elbfee-berlin-shop.de   geben.

Eure Sandra von elbfeeberlin