Felicite et Perpetue

Treguier – ein zauberhaftes bretonisches Städtchen.

Der Laden. Er heißt FeliciteetPerpetue – das ist eine Ramblerrose mit hellen, zarten Blüten. Zunächst hängt ein Zettel an der Tür mit dem Inhalt, dass die Besitzerin innerhalb weniger Minuten zurück sei. Ich kenne das Geschäft schon aus dem Vorjahr. Ein Schatzkästlein wunderbarer Vintagespitze, Stoffe, Bänder und Kurzwaren. Auch in diesem Urlaub wollte ich unbedingt wieder dorthin. Wir hatten damals unsere Instagramadressen ausgetauscht. Die Inhaberin: Eine ältere Dame, die wie damals  begeistert von Instagram und seinen Möglichkeiten spricht und mir dabei einen schönen Schatz nach dem anderen zeigt. Sie erkennt mich vom vergangenen Jahr, auch von Instagram, denn wir folgen uns gegenseitig, liken und kommentieren dort. Und ich sei heute, an ihrem Geburtstag, ihr Geschenk. Sie sagt, sie habe andauernd an mich gedacht, wenn sie neue Funde gemacht hat. Aus einer Schublade holt sie zarte Tüllstickereien. Auf sehr zartem Tüll wurden Blüten von Hand gestickt. Wunderschöne, alte bretonische Handarbeitin fantastischem Zustand. Sie meint, ich sei ihr Geburtstagsgeschenk, denn heute sei ihr Geburtstag. Ich verliebe mich in einen handgearbeiteten Spitzenkragen, den ich auf ein Kleid für mich applizieren möchte. Ich habe es sofort vor Augen. Dazu suche ich noch Spitzen für weitere Kleider aus und auch meine Töchter sind hin und weg. Sie finden bunte Bänder und Stoffe.

Ich werde fotografiert und am nächsten Tag findet sich auf Instagram ein Post, der mein Herz aufgehen lässt:

Sie schreibt dazu: What a surprise! @elbfeeberlin herself at @feliciteetperpetueshop

It was so great seeing Sandra again and talking about laces.

You should go see her beautiful wedding dresses, all unique models.

And knowing my little laces are leaving for Berlin, what do you want me to say, this is Felicity!

 

Eure Sandra von elbfeeberlin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.