Dornröschenschlaf

Wir haben von jetzt auf gleich alle mehr Zeit, der Konsum wird zurückgefahren.

Zeit für ausgedehnte Spaziergänge also.

Das Löcknitztal ist laut Fontane das lieblichste Tal der Mark. Zumindest gestern zeigte es sich von einer wunderbaren Seite, denn die Sonne strahlte auf uns herab, während es kühl und trocken war.  Es ist direkt bei Berlin und man kann dort herrlich langlaufen, ohne das gebotene Social Distancing unserer Tage nicht einhalten zu können. Das Flussbett der Löcknitz ist im Gegensatz zu vielen anderen hier naturbelassen und nicht begradigt. Wilde Gräser stehen dort, teilweise meterhoch. Und so geraten wir schnell in die „Wildnis“.

Ich schätze diese Spaziergänge in Zeiten des stressigen Familien- und Arbeitsalltages, nun bieten sie Trost und Ablenkung von den vielen schlechten Nachrichten, die uns momentan erreichen.

 

Passt gut auf Euch auf.

Eure Sandra von elbfeeberlin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.