La dolce vita – wir kommen!

 

Ich glaube, wir haben uns noch nie so sehr auf den Sommerurlaub gefreut wie in diesem Jahr. Und nachdem wir lange gebangt haben, war irgendwann doch klar: Ja, wir dürfen nach Italien fahren! Was für eine Achterbahnfahrt der Gefühle war das in den vergangenen Wochen und Monaten – im wahrsten Sinne des Wortes war von „himmelhochjauchzend“ bis „zu Tode betrübt“ wirklich alles drin im Gefühls- und Gedankenchaos. Und nicht nur Corona war daran schuld. Meine älteste Tochter hat ihr Abi geschafft und es gab zwar keinen Abiball und ob er noch stattfindet, ist unklar, aber es gab eine sehr schöne Zeugnisausgabe, die für alle unvergesslich bleibt gerade wegen der besonderen Umstände, unter denen sie abgelaufen ist. Ja. Für mich als Mutter ist das natürlich ein besonderer Meilenstein in meinem Leben. Und die paar grauen Haare mehr, die ich heute morgen im Spiegel entdeckt habe…was soll’s. Wir altern alle schon von Geburt an. Ich freue mich riesig und bin gleichzeitig wehmütig – da ist sie wieder – die Achterbahnfahrt. Ich muss zugeben, ich bin in meinem ganzen Leben noch nie die echte Achterbahn gefahren – aber ich bin mir sicher, dass sich die Fahrt ungefähr so anfühlt. 

Und deshalb packen wir jetzt unsere Koffer und es geht auf ins toskanische Hinterland, fast schon im Latium, wohin sich sowieso kaum ein Tourist verirrt und wir kommen zur Ruhe ….

La dolce far niente.

Eure Sandra von elbfeeberlin 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.