Ab in die Ferien – Fazit und Ausblick

Mit dem Schuljahresende in Berlin beginnt elbfeeberlins Urlaub. Vom 17. Juli bis zum 8. August macht elbfeeberlin blau – am Meer.

Zeit, sich darauf zu besinnen, wie es in den vergangenen Monaten lief und wie es weitergehen soll.
Fazit.
Zwei Kollektionen habe ich in diesem Jahr für das Frühjahr und den Sommer gefertigt – „Modemuseum“ und „Hochsommer“. Ich habe angefangen, in Kursen und AGs zu unterrichten. Das bringt viel Freude und neue Einflüsse auf meine Arbeit mit sich. Es ist spannend, zu sehen, was die TeilnehmerInnen aus meinen Schnitten hervorzaubern, welche Stoffe sie auswählen und zu welchen Varianten verarbeiten.
Die AG zu Mode und Geschichte am Berliner Gymnasium „Alexander von Humboldt“ ist inhaltlich eine etwas andere Herausforderung, da hier auch wieder mein Studienfach gefragt ist: Geschichte. Die Geschichte der Mode beeinflusst natürlich auch heutige Trends, sodass die intensive Beschäftigung damit lohnend ist – und ich lerne auch dazu, wenn ich mit den Mädels über die Mode arbeite.
Täglich zeige ich mittlerweile auf Instagram meine Styles und auch einzelne Arbeiten. Das hat für mich den positiven Effekt, dass ich sehr schnell ein Feedback bekomme und das in meine weitere Arbeit einbauen kann.
Ausblick.
Noch in den Sommerferien beginnen die nächsten Kurse. Im August gebe ich sowohl Kurse für Kinder als auch wieder für Erwachsene. Genaue Termine könnt Ihr der Rubrik „Kursangebote“ entnehmen.
Auf meiner Homepage möchte ich nun auch einen eigenen Online-Shop einrichten, indem meine KundInnen einkaufen können, ohne den Umweg über Etsy und Dawanda nehmen zu müssen.
Die neue Winterkollektion ist produziert. Davor wird es noch eine kleine Jeanskollektion als Einstimmung auf die neue Saison geben. Auch sie ist schon fertig und wartet darauf, fotografiert zu werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.