Meine grüne Braut

 

Am Samstag hat sie ihrem Liebsten das Ja-Wort gegeben – meine erste „echte“ grüne Braut.

Hanna ist in meinem Atelier die erste gewesen, die ein wirklich grünes Brautkleid trug.

Sie meldete sich vor einigen Monaten via etsy bei mir und fragte, ob ich ich Brautkleider in anderen Farben fertigen würde. „Natürlich.“, sagte ich sofort freudig zu. 

Für die erste Anprobe suchte ich Stoffproben in unterschiedlichen Farben heraus. Hanna kam mit ihrer Freundin zur Beratung. Relativ schnell war klar, dass Hannas Herz für ein wunderschönes kräftiges Grün schlägt – wie passend zu ihrem Beruf als Gärtnerin! 

Das Grundmodell für den Schnitt war auch schnell gefunden – „Liz“ aus meiner eigenen Kollektion sollte als Basis dienen. Ich fertigte nun zunächst ein Musterkleid – „Liz“ in Probestoffen nach Hannas Maßen.

Und nun musste ich auf Hannas Vertrauen in meine Arbeit zählen. Da sie nicht in Berlin wohnt, waren wir darauf angewiesen, die weiteren Details online in Videocalls zu beraten und abzustimmen. Zum Glück tat sie das. Einmal kam sie noch zu mir zur Anprobe, danach ging es wieder online weiter.

Und während einer unserer Calls erzählte sie mir, sie wolle, als leidenschaftliche Wanderin,  ihr Kleid heimtragen von Berlin zu sich nach Hause. Ich hatte von diesem Brauch noch nichts gehört. Es geht darum, das Brautkleid selbst zu sich heimzutragen. Und das geht auch nur zu Fuß. Da es aber zeitlich nicht mehr möglich war, das Kleid in Berlin abzuholen, schickte ich das Kleid zu ihrer Tante, bei der sie zu Besuch weilte, etwas über 100 km von ihrem Zuhause entfernt.  Als sie das Paket bekam und auspackte, schickte sie mir folgende Nachricht: „So ein wunderschönes Kleid, liebe Sandra! Ich und meine Tante sind ganz begeistert, vielen vielen Dank.“

So konnte sie ihr Kleid doch zu Fuß heimbringen. 

Eure Sandra von elbfeeberlin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.