Neulich hinterm Forum

 

Manchmal erleben wir etwas wunderbares, gerade wenn wir überhaupt nicht damit rechnen.

Bei mir in der Nähe gibt es das Forum Köpenick – eines dieser typischen Einkaufszentren, wie sie seit den 1990ern in allen Stadtteilen größerer Stadtteile entstanden sind – mit den üblichen Geschäften. Und mir geht es sicherlich wie vielen anderen auch: Man findet es nicht schön, aber es ist halt super praktisch. Und so ist eben auch das Forum einzuordnen. Die hässlichste Seite eines solchen Klotzes ist meist nach hinten raus – da wo die Einfahrt zum Parkhaus ist.

Jedenfalls…hinter dem Forum fließt die Wuhle – das kleine unscheinbare, oft träge Flüsschen, das sein Bett einmal durch ganz Köpenick zieht. Hier kommen oft Eltern oder Großeltern mit Kindern und Enkeln vom nahegelegenen Spielplatz, um Enten zu füttern. Und Jugendliche sitzen auf den Treppen des Forums.

Doch neulich waren dort weder Enten im Fluss, noch Kinder, Erwachsene oder auch Jugendliche am Ufer und den Stufen des Einkaufszentrums zu sehen. Einzig ein Schwan schwamm durch die schmale Wuhle – als einziges Wesen auf dem Flüsschen. Er befand sich genau in der Mitte – und schwamm gemächlich dahin – breitete noch seine Flügel dabei aus. Und in diesem Moment dachte ich an das Wort „erhaben“ – von allem niederen und auch leicht schmuddeligen hinterm Forum unberührt – bewegte sich dieses Wesen dahin. 

Ich hatte an diesem Tag kein Smartphone dabei – im ersten Moment fand ich es schade, doch schon kurz darauf dachte ich: Nein – diesen Eindruck behältst Du so im Kopf und genießt einfach diesen Moment, an dem Dich der Schwan teilhaben lässt.

Eure Sandra von elbfeeberlin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.